Wildfrüchte

Aus DirndlWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirndltallogo

Die wilden Schwestern der Dirndl

Neben den Früchten des Dirndlstrauchs werden im Pielachtal auch noch andere Früchte wild wachsender Gehölze geerntet und verarbeitet.

Dazu gehören:

  • Felsenbirne (Amelanchier ovalis)
  • Haselnuss oder "Hoslnuss" (Corylus avellana)
  • Vogelkirsche (Prunus avium)
  • Kirschpflaume (Prunus cerasifera)
  • Kriechenpflaume oder "Kriecherl" (Prunus insititia)
  • Traubenkirsche oder "Ölexn" (Prunus padus)
  • Wildbirne oder "Hoizbian" (Pyrus pyraster)
  • Hundsrose oder "Hetscherl" (Rosa
  • Schlehdorn oder "Schlehn" (Prunus spinosa)
  • Schwarzer Holunder oder "Holler" (Sambucus niger)
  • Mehlbeere oder "Möbeern" (Sorbus aria)
  • Eberesche oder "Voglbir" (Sorbus aucuparia)
  • Speierling oder "Aschitzen" (Sorbus domestica)
  • Elsbeere oder "Adletzbir" (Sorbus torminalis)
  • Wacholder oder "Kranawetta" (Juniperus communis)

Besonders hervorzuheben ist ein im nördlichen Pielachtal vorkommender Bestand an wildwachsenden Edelkastanienbäumen, genannt "Kestn" (Castanea sativa)

Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis