Pielachtaler Dirndlbrand

Aus DirndlWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Dirndlbrand-Produzenten (Mitglieder der Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft - DED))
 
(Der Versionsvergleich bezieht 28 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 1: Zeile 1:
-
Wird eigentlich im Pielachtal immer noch als Dirndlschnaps angesprochen.
+
[[Bild:Die dirndltaler logo rgb.jpg|150px|right|Logo Die Dirndltaler]]
-
Es gibt einige namhafte Produzenten für Dirndlschnaps im Tal:
+
 +
Der Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft ist es zu verdanken, dass der "Dirndlschnaps" wie er im Pielachtal genannt wird, unter der Bezeichnung "Pielachtaler Dirndlbrand" bereits seit 1997 als österreichweit geschützte Marke gilt (Codexkapitel B23). Die Pielachtaler Edelbrenner legen bei der Herstellung großen Wert auf eine schonende Zubereitung. Sie destillieren die Dirndln in Wasserbadbrennereien. Der Dirndlbrand schmeckt süßlich-fruchtig, zart grasig und dezent nach Trüffel. "Dirndlschnaps" wird volkstümlich als Medizin bezeichnet und wirkt sehr wohltuend nach kräftigen Speisen.
 +
 +
Im Jahr 2007 fusionierte die Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft mit zwei weiteren Produktionsgemeinschaften zum Verein [[Die Dirndltaler]]. Die offiziellen Dirndltal-Etiketten, darf nur jener Edelbrand führen, der bei den jährlichen Verkostungen ausreichend Qualitätspunkte erzielt.
 +
 +
[[Bild:Pielachtaler Dirndlbrand klein.jpg|150px|right|Pielachtaler Dirndlbrand]]
 +
<b>Kriterien</b> für die Verwendung des geschützten Namens "Pielachtaler Dirndlbrand" sind:
 +
* Geschützte Bezeichnung: Pielachtaler
 +
* Sachbezeichnung: Dirndlbrand
 +
* Rohstoff: Kornelkirsche (Cornus Mas L.)
 +
* Geschütztes Gebiet: Gemeinden Hofstetten-Grünau, Rabenstein, Kirchberg/Pielach, Loich, Schwarzenbach/Pielach und Frankenfels
 +
* Qualitätskriterien: Alkoholgehalt mind. 39 - max. 45%Vol. "Österreichischer Qualitätsobstbrand"
 +
* Bemerkungen: Destillate, bei denen der Rohstoff, die Destillation und Fertigmachung ausschließlich aus den genannten Gemeinden kommt bzw. durchgeführt wird.
 +
* vorbehalten Mitgliedern der Dirndl-Edelbrand-Dörrobstgemeinschaft
 +
 +
==Dirndlbrand-Produzenten (Mitglieder der Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft - [[Die Dirndltaler|DED]])==
 +
[[Bild:Dirndl mit Edelbrand weinfranz.jpg|150px|right|Pielachtaler Dirndlbrand, Bildautor: weinfranz.at]]
 +
 +
*Familie Bauer in Hofstetten-Grünau
 +
*Familie Daxböck in Kirchberg
 +
*Familie Enne in Loich
 +
*Familie Josef Enne in Kirchberg
*Familie Fuxsteiner in Tradigist
*Familie Fuxsteiner in Tradigist
-
*[[Gonaus, A.| Anton Gonaus]]
+
*Abhof Gatterer in Ober-Grafendorf
-
*Familie Kapeller Herta (Frankenfels, Mutter von [[Scholze-Simmel, P.|Petra Scholze-Simmel]])
+
*[[Gonaus, A.| Anton Gonaus]] in Kirchberg
-
*Hans Schrofner (Loich)
+
*Familie Humpelstetter in Hofstetten-Grünau
-
*Anton Lukuestik (Kirchberg- Rehgraben)
+
*Familie Kapeller Herta in Frankenfels  
-
*Peter Humpelstätter (Hofstetten, Obmann der Produktionsgemeinschaft)
+
*Famlie König in Kirchberg
-
*und viele mehr.
+
*Martin und Maria Schweiger in Loich
 +
*Johann Schweiger
 +
*Familie Suppan in Kirchberg
-
Schnaps ist bei dem heutigen Qualitätsstandard unserer Brenner im Dirndltal keine abwertende Bezeichnung, vielmehr ist die Bezeichnung Schnaps ist althergebracht und ein Bestandteil der sprachlichen Identität des Mostviertels. 
+
==Ausgezeichnete Dirndlbrände==
 +
*Silbermedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Leopold Kemetner, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Martin und Maria Schweiger, Loich
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Friedrich Kollermann, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Michael Gonaus, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Herta Kapeller, Frankenfels
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Josef Enne, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Josef und Katharina Daxböck, Kirchberg/Pielach
 +
*'''Goldmedaille''' bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Familie Monika und Franz Enne, Kirchberg/Pielach
 +
*Silbermedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Herta Kapeller, Frankenfels
 +
*Silbermedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Josef Moderbacher, Ober-Grafendorf
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Johannes Daxböck, Hofstetten-Grünau
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Maria und Franz Enne, Loich
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Gertrude und Leopold Suppan, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Familie Gatterer, Ober-Grafendorf
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Alexander Scholze-Simmel, Hofstetten-Grünau
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Brennerei Fuxsteiner, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Familie Daxböck, Kirchberg/Pielach
 +
*Silbermedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2013: Familie Gatterer, Ober-Grafendorf
 +
*Silbermedaille bei der Traisner Edelbrandmesse 2012: Familie Suppan, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2012: Josef und Katharina Daxböck, Kirchberg/Pielach
 +
*<b>'''Goldener Dirndltaler''' bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Manuela Bauer, Hofstetten-Grünau</b>
 +
*'''Goldmedaille''' bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Herta Kapeller, Frankenfels
 +
*'''Goldmedaille''' bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Familie Enne, Loich
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Alexander Scholze-Simmel, Hofstetten-Grünau
 +
*Silbermedaille bei der Traisner Edelbrandprämierung 2010: Brennerei Fuxsteiner
 +
*<b>'''Goldener Dirndltaler''' bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Familie Humpelstetter, Hofstetten</b>
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Josef Enne, Kirchberg/Pielach
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Sabine und Mario Moser, Loich
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Brennerei Fuxsteiner, Kirchberg
 +
*Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Johannes Daxböck, Hofstetten-Grünau
 +
*Bronzemedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2009: Familie Gatterer, Ober-Grafendorf
 +
*Silbermedaille bei der Traisner Edelbrandprämierung 2008: Brennerei Fuxsteiner
 +
*Bronzemedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2008: Josef und Marieluise Daxböck, Hofstetten-Grünau
 +
*<b>'''Goldenes Stamperl''' bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2007: Familie Bauer, Hofstetten-Grünau</b>
 +
*Silbermedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2007: Frau Winfriede Mühlbacher, Kirchberg/Pielach
 +
<br>
 +
===Auszeichnung [[Goldener Dirndltaler]]===
-
Der Dirndlschnaps hat seinen Preis (extrem viel Arbeit und Erfahrung). So ist qualitativer Dirndlschnaps höherpreisig als 12 Jahre alter Malt-Whisky.
 
-
Bei den Köchen existiert die Überlegung, ob nicht anstatt die Dirndlfrucht zu brennen, die Verwendung in der Küche mehr der [[Genußregion Dirndltal]] entspricht. Nun das mag wohl sein, aber der Dirndlschnaps im Tal ist nicht zum "hersaufen", sondern eine Medizin.
+
[[Kategorie:Dirndlprodukt]]

Aktuelle Version vom 22. Februar 2016, 09:34 Uhr

Logo Die Dirndltaler

Der Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft ist es zu verdanken, dass der "Dirndlschnaps" wie er im Pielachtal genannt wird, unter der Bezeichnung "Pielachtaler Dirndlbrand" bereits seit 1997 als österreichweit geschützte Marke gilt (Codexkapitel B23). Die Pielachtaler Edelbrenner legen bei der Herstellung großen Wert auf eine schonende Zubereitung. Sie destillieren die Dirndln in Wasserbadbrennereien. Der Dirndlbrand schmeckt süßlich-fruchtig, zart grasig und dezent nach Trüffel. "Dirndlschnaps" wird volkstümlich als Medizin bezeichnet und wirkt sehr wohltuend nach kräftigen Speisen.

Im Jahr 2007 fusionierte die Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft mit zwei weiteren Produktionsgemeinschaften zum Verein Die Dirndltaler. Die offiziellen Dirndltal-Etiketten, darf nur jener Edelbrand führen, der bei den jährlichen Verkostungen ausreichend Qualitätspunkte erzielt.

Pielachtaler Dirndlbrand

Kriterien für die Verwendung des geschützten Namens "Pielachtaler Dirndlbrand" sind:

  • Geschützte Bezeichnung: Pielachtaler
  • Sachbezeichnung: Dirndlbrand
  • Rohstoff: Kornelkirsche (Cornus Mas L.)
  • Geschütztes Gebiet: Gemeinden Hofstetten-Grünau, Rabenstein, Kirchberg/Pielach, Loich, Schwarzenbach/Pielach und Frankenfels
  • Qualitätskriterien: Alkoholgehalt mind. 39 - max. 45%Vol. "Österreichischer Qualitätsobstbrand"
  • Bemerkungen: Destillate, bei denen der Rohstoff, die Destillation und Fertigmachung ausschließlich aus den genannten Gemeinden kommt bzw. durchgeführt wird.
  • vorbehalten Mitgliedern der Dirndl-Edelbrand-Dörrobstgemeinschaft

Dirndlbrand-Produzenten (Mitglieder der Pielachtaler Edelbrandgemeinschaft - DED)

Pielachtaler Dirndlbrand, Bildautor: weinfranz.at
  • Familie Bauer in Hofstetten-Grünau
  • Familie Daxböck in Kirchberg
  • Familie Enne in Loich
  • Familie Josef Enne in Kirchberg
  • Familie Fuxsteiner in Tradigist
  • Abhof Gatterer in Ober-Grafendorf
  • Anton Gonaus in Kirchberg
  • Familie Humpelstetter in Hofstetten-Grünau
  • Familie Kapeller Herta in Frankenfels
  • Famlie König in Kirchberg
  • Martin und Maria Schweiger in Loich
  • Johann Schweiger
  • Familie Suppan in Kirchberg

Ausgezeichnete Dirndlbrände

  • Silbermedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Leopold Kemetner, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Martin und Maria Schweiger, Loich
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Friedrich Kollermann, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Michael Gonaus, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Herta Kapeller, Frankenfels
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Josef Enne, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2015: Josef und Katharina Daxböck, Kirchberg/Pielach
  • Goldmedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Familie Monika und Franz Enne, Kirchberg/Pielach
  • Silbermedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Herta Kapeller, Frankenfels
  • Silbermedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Josef Moderbacher, Ober-Grafendorf
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Johannes Daxböck, Hofstetten-Grünau
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Maria und Franz Enne, Loich
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Gertrude und Leopold Suppan, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Familie Gatterer, Ober-Grafendorf
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Alexander Scholze-Simmel, Hofstetten-Grünau
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Brennerei Fuxsteiner, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2013: Familie Daxböck, Kirchberg/Pielach
  • Silbermedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2013: Familie Gatterer, Ober-Grafendorf
  • Silbermedaille bei der Traisner Edelbrandmesse 2012: Familie Suppan, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2012: Josef und Katharina Daxböck, Kirchberg/Pielach
  • Goldener Dirndltaler bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Manuela Bauer, Hofstetten-Grünau
  • Goldmedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Herta Kapeller, Frankenfels
  • Goldmedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Familie Enne, Loich
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2011: Alexander Scholze-Simmel, Hofstetten-Grünau
  • Silbermedaille bei der Traisner Edelbrandprämierung 2010: Brennerei Fuxsteiner
  • Goldener Dirndltaler bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Familie Humpelstetter, Hofstetten
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Josef Enne, Kirchberg/Pielach
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Sabine und Mario Moser, Loich
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Brennerei Fuxsteiner, Kirchberg
  • Bronzemedaille bei der Pielachtaler Edelbrandprämierung 2010: Johannes Daxböck, Hofstetten-Grünau
  • Bronzemedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2009: Familie Gatterer, Ober-Grafendorf
  • Silbermedaille bei der Traisner Edelbrandprämierung 2008: Brennerei Fuxsteiner
  • Bronzemedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2008: Josef und Marieluise Daxböck, Hofstetten-Grünau
  • Goldenes Stamperl bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2007: Familie Bauer, Hofstetten-Grünau
  • Silbermedaille bei der Ab Hof Messe Wieselburg 2007: Frau Winfriede Mühlbacher, Kirchberg/Pielach


Auszeichnung Goldener Dirndltaler

Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis