Phänologie

Aus DirndlWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirndlblüte

Die Wissenschaft der Phänologie befasst sich mit den im Jahresablauf periodisch wiederkehrenden Entwicklungserscheinungen in der Natur. Der Eintritt der Blüte ist bei höheren Pflanzen ein auffallendes und artcharakteristisches Ereignis und wurde daher bereits sehr früh dokumentiert. Die wissenschaftliche Phänologie mit ihren systematischen und über längere Zeitreihen durchgeführten Beobachtungen stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Aus dem Staatsgebiet der damaligen österreichisch-ungarischen Monarchie liegen bereits aus 1856 Auswertungen über phänologische Beobachtungen vor, die auch Auskunft über das Blühverhalten von Cornus mas geben.

Während die Vollblüte in Wien im Durchschnitt am ..... erfolgte (Beobachtungsbasis, daher Zeitverschiebung Null), erschien die Dirndlblüte in Prag und Lemberg erst mit einer Zeitverschiebung von 30 Tagen, im steirischen Admont sogar mit 42 Tagen Verspätung. Wesentlich früher war die Vollblüte im italienischen Görz (heute Goricia) mit 28 Tagen Vorsprung, im westungarischen Kloster Martinsberg (heute Pannonhalma) war die Dirndlblüte gegenüber Wien immerhin noch 12 Tage verfrüht.


Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis