Dirndlsaft (Rezept)

Aus DirndlWiki

Version vom 6. November 2012, 10:03 Uhr von Petra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dirndlsaft aus selbstgemachtem Dirndlsirup und Leitungswasser war im Pielachtal lange Zeit ein traditionelles Erfrischungsgetränk und ein hochgeschätzter Vitaminspender an kalten Wintertagen.

Am einfachsten ist die Herstellung mit Hilfe eines Dampfentsafters. Um gute Qualität zu erhalten sollte man möglichst vollreife Früchte verwenden und diese gut verlesen. Die Entsaftungszeit sollte nicht länger als eine Stunde dauern, ansonsten verliert der Saft seinen fruchtigen Geschmack. Man kann die Entsaftungszeit auch auf eine halbe Stunde verkürzen, indem man die Früchte zuvor leicht andrückt, sodass die Haut leicht aufreißt. Den frischen Dirndlsaft kann man je nach Geschmack mit Zucker versüßen.

Dirndlsirup

Zum Haltbarmachen kocht man den reinen Dirndlsaft ganz kurz mit Zucker auf (1:1) und füllt den Sirup noch heiß in sterilisierte Flaschen. Angebrochene Sirupflaschen immer im Kühlschrank aufbewahren!

Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis