Dirndlbrandy

Aus DirndlWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Der erste österreichische Dirndlbrandy kommt aus dem Hause Fuxsteiner. Zur Herstellung eines Dirndlbrandy werden Dirndlfrüchte zu einem Wein vergoren. Nach der …“)
Zeile 1: Zeile 1:
-
Der erste österreichische Dirndlbrandy kommt aus dem Hause Fuxsteiner. Zur Herstellung eines Dirndlbrandy werden Dirndlfrüchte zu einem Wein vergoren. Nach der Weingärung wird der Dirndlwein destiliert und zwei Jahre in Glasballons zur Reifung
+
Der erste österreichische Dirndlbrandy kommt aus dem Hause Fuxsteiner. Zur Herstellung eines Dirndlbrandy werden Dirndlfrüchte zu einem [[Vin de Cornouille|Wein]] vergoren. Nach der Weingärung wird der Dirndlwein destiliert und zwei Jahre in Glasballons zur Reifung
gelagert. Dadurch erreicht der Brandy eine leicht ölige und milde Note. Um einen echten Brandy ausbauen zu können, reift das Dirndlweindestillat anschließend zwei Jahre im Eichenfass (Barrique). Dadurch erhält der Dirndlbrandy einen typischen Dirndlweincharakter dezentem holzigem Vanilleton im Abgang,
gelagert. Dadurch erreicht der Brandy eine leicht ölige und milde Note. Um einen echten Brandy ausbauen zu können, reift das Dirndlweindestillat anschließend zwei Jahre im Eichenfass (Barrique). Dadurch erhält der Dirndlbrandy einen typischen Dirndlweincharakter dezentem holzigem Vanilleton im Abgang,

Version vom 3. August 2015, 07:57 Uhr

Der erste österreichische Dirndlbrandy kommt aus dem Hause Fuxsteiner. Zur Herstellung eines Dirndlbrandy werden Dirndlfrüchte zu einem Wein vergoren. Nach der Weingärung wird der Dirndlwein destiliert und zwei Jahre in Glasballons zur Reifung gelagert. Dadurch erreicht der Brandy eine leicht ölige und milde Note. Um einen echten Brandy ausbauen zu können, reift das Dirndlweindestillat anschließend zwei Jahre im Eichenfass (Barrique). Dadurch erhält der Dirndlbrandy einen typischen Dirndlweincharakter dezentem holzigem Vanilleton im Abgang,

Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis