Dirndl-Zählaktion

Aus DirndlWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirndlzeiler zur Erntezeit

Im Frühjahr 2006 organisierte das Regionalbüro Pielachtal eine Dirndlpflanzen-Zählung im Pielachtal.

Vorgehensweise

Es wurde ein Zähl-Formular erstellt mit den Datenfelder

  • Name und Adresse
  • Gesamt-Pflanzenzahl
  • Anzahl der beernteten Pflanzen
  • Anteil an Wildform und veredelten Pflanzen
  • Anteil der Pflanzen über/unter 30 Jahren
  • Besonderheiten.

Diese Formulare wurden an die Gemeindeämter und an die Ortsbauernräte der acht Pielachtalgemeinde verteilt. Diese wurden ersucht, in den ihnen anvertrauten Gebieten, die Grundbesitzer über das Vorhandensein von Dirndlsträuchern zu befragen. Der Rücklauf an ausgefüllten Formularen wurde im Regionalbüro ausgewertet und dient als erste Grundlage einer Bestandsschätzung der Dirndlsträucher im Pielachtal.

Ergebnisse

Es wurden in Summe 420 Grundbesitzer befragt. Diese meldeten einen Bestand von 6050 Dirndlsträuchern. Davon wurden knapp 40% regelmäßig beerntet. Bei der Dirndl-Pflanzaktion 2006 wurden 2154 Dirndlsträucher bestellt und ausgegeben. Daher konnte zum Zeitpunkt des 2. Dirndlkirtags bei den Süßen Tagen in Kirchberg an der Pielach ein Bestand von rund 8200 Dirndlsträuchern im Pielachtal als gesichert angenommen werden.

Ergebnisse der Dirndl-Zählaktion nach Gemeinden:

  • Ober-Grafendorf: 184
  • Weinburg: 37
  • Hofstetten-Grünau: 380
  • Rabenstein an der Pielach: 1007
  • Kirchberg an der Pielach: 2944
  • Loich: 781
  • Schwarzenbach an der Pielach: 106
  • Frankenfels: 611
Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis